call122

Bottom

Feuerwehr Eugendorf auf Digitalfunk umgestellt

Hauptwache Eugendorf, LZ Kirchberg, LZ Schwaighofen, LZ Neuhofen

Digitalfunktechnik bei den Feuerwehren in Eugendorf installiert

Die Einführung des flächendeckenden Digitalfunks im Bundesland Salzburg steht kurz vor dem Abschluss; seit 2 Wochen sind auch sämtliche Feuerwehrhäuser, Fahrzeuge sowie die mobilen Funkgeräte in Eugendorf auf die neueste Funktechnik umgestellt.

Seit Dezember ist der Flachgau als letzter Bezirk des Bundelandes mit der entsprechenden Infrastruktur (Funkmasten) ausgerüstet. Bis zum Ende des Jahres werden alle Salzburger Feuerwehren umgerüstet sein.

Diese Funktechnik steht allen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) wie Polizei, Rotem Kreuz und allen Landes- und Bezirksbehörden sowie den Gemeinden aber auch ASFINAG und Strassenverwaltung zur Verfügung.

Die Vorteile dieser Technik sind eine flächendeckende Verfügbarkeit von Funkverbindungen sowie eine vereinfachte Kommunikation zwischen allen Organisationen d.h. die Feuerwehr kann bei Großeinsätzen zum Beispiel direkt mit Polizei oder Rotem Kreuz kommunizieren.

Insgesamt waren in Salzburg für den Digitalfunk 125 Funkstationen notwendig. 53 mussten vollständig neu errichtet werden, an 72 Standorten können vorhandene Anlagen mitbenutzt werden. Zur Versorgung von hochalpinen Bereichen waren auch Standorte in exponierter Lage zu errichten, der höchste Standort befindet sich auf einer Seehöhe von 3.106 Metern beim Sonnblick-Observatorium

Facebook

Bottom