call122

Eugendorf

Freiwillige Feuerwehr Eugendorf

Feuerwehr
Bottom

Frühjahrsübung bei Fa. Kässbohrer

15.05.2017
Hauptwache Eugendorf, LZ Kirchberg, LZ Neuhofen, LZ Schwaighofen

Frühjahrsübung bei Fa. Kässbohrer

Am Montag, den 15.05.2017 fand im Zuge der Frühjahrsübung der Feuerwehr Eugendorf eine Atemschutz- Übung auf dem Gelände der Fa. Kässbohrer statt. Neben der Drehleiter Seekirchen war auch das Atemschutz Fahrzeug sowie das Kommandofahrzeug des Bezirkes Flachgau an der Übung beteiligt. Ziel der Übung war es einerseits so viele Atemschutzträger wie möglich bei einer Stationen Übung einzubinden, als auch die Koordination eines Atemschutzsammelplatzes mit Einbindung des Einsatzleitfahrzeuges. Insgesamt konnten 8 Atemschutztrupps (24 Atemschutzträger) die beiden Stationen abarbeiten. Diese unterteilten sich in „Personenrettung im verrauchten Bereich“, mit Hauptaugenmerk auf das richtige Vorgehen im Innenangriff incl. Türmanagement. Und eine „Personenrettung im 3 Obergeschoss“, hier war die Aufgabe über die Drehleiter zu Steigen und anschließen in luftiger Höhe ins Gebäude durch ein Fenster einzusteigen. Danach wurde das richtige auflegen einer bewusstlosen Person auf das Tragetuch geübt und über das Stiegenhaus ins Freie gebracht. Die gesamte Übung wurde über den Atemschutzsammelplatz Koordiniert und über das Einsatzleitfahrzeug dokumentiert. Neben der Hauptübung für den Atemschutzbereich, wurde am naheliegenden Parkplatz der Firma ein PKW Brand angenommen, welcher ohne Wasserführendes Fahrzeug mit Schaumangriff gelöscht werden musste. Hierfür wurde durch Pumpe Neuhofen und Last Schwaighofen, eine Zubringerleitung vom Hydranten zum Brandherd gelegt und anschließend der Brand mittels Schaumangriff gelöscht.

 

Weiters wurde in der Zwischenzeit Führungen am Firmengelände durch den Brandschutzbeauftragen durchgeführt.

Insgesamt nahmen an der Übung 83 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Eugendorf und 6 Kameraden der Feuerwehr Seekirchen teil.

Die Übung war für die Feuerwehr Eugendorf wieder einmal ein voller Erfolg.

Die Feuerwehr Eugendorf bedankt sich bei der Fa. Kässbohrer und den Brandschutzbeauftragten Herrn Lausenhamer für die gute Zusammenarbeit. Sowie bei der Mannschaft des Atemschutzfahrzeuges und der Drehleiter Seekirchen.

 

 

Facebook

Bottom